Karstlöcher Birzai

 

 

Karve Ola karsthöhlen

 

Birzai liegt in einem Gebiet, in dem es große unterirdische Gipsvorkommen gibt. Leider wird dieser Gips mit der Zeit vom Wasser weggespült und der Boden gibt nach. Karves Ola, auf deutsch : Kuh Loch, liegt zwischen Pabirze und Birzai und ist ausgeschildert. Der Legende nach, wurde die Karve Ola von einem Bauern entdeckt, nachdem seine Kuh verschwunden war.

In der 20 Meter tiefen Senke soll ein Tunnel zu einer Höhle und einem See führen. Wir haben nur den kleinen Tunnel der Fledermäuse sehen können.

 

Hier im Blog von Giedriaus Steiblio sieht man einige lebensmüde Litauer, die sich in die Ievos duobe zwängen (eine andere Karstgrube). es lohnt sich alle 42 Bilder anzuschauen, Steiblio und seine Freunde haben die Karstlöcher aus der Luft fotografiert, und man bekommt eine Ahnung, welche Dimensionen diese Erdabsenkungen haben.

Kuh Loch

Etwa 9000 Erdlöcher wurden im Birzaier Regionalpark gezählt, von großen wie dem heutige Kirkilai See, und ganz kleinen, die erst im Entstehen sind. Jährlich kommen neue dazu.

Karve Ola Karve Ola

In der Senke Kuhloch

Im linken Bild ist das Einflugloch der Fledermäuse zu sehen. Die Elterntiere brachten Nahrung und die Jungen waren laut am piepen.

Rechts: Die Kröten brauchen in 20 m Tiefe den Storch nicht zu fürchten.

Gut gesichert mit Treppe Info Schild

Höhlenverlauf

Aufbau der Karstlöcher im Untergrund (anklicken!)

Schäden an den Häusern  Duobe - Erdloch

 

Bisher bekamen die betroffenen Hausbesitzer eine Kompensation vom litauischen Staat.

Bei diesem Schaden sieht man gut die Isolierung hinter der ersten Mauerwand. Die Aussenwände sind doppelt gemauert. Dazwischen ist meist eine Schüttung aus Tannennadeln.

Duobe  Geo Duobe

Geologu Duobe  - Geologisches Karstloch

Duobe 

mini karstloch Duobe

Karstloch im entstehen. Hier gibt der Boden langsam nach.

Baby Duobe

  Duobe

 

Landschaft

Ziege, Pferd und Kuh. Das typische Bild der bäuerlichen Landwirtschaft seit ich Litauen kenne.

Die Landwirtschaft passt sich aber den westeuropäischen Maßstäben an und wird intensiviert.

Zurück

https://alles-ueber-litauen.de/datenschutz